Noé Állatotthon Noé Állatotthon

Bankdaten:

Empfänger: NOÉ ÁLLATOTTHON ALAPÍTVÁNY

Geldinstitut: OTP BANK RT

Adresse: H-1102 Budapest, Kőrösi Csoma stny.

SWIFT: OTPVHUHB

IBAN HU15 1176 3103 1310 6883 0000 0000

NOÉ Newsletter

Große Sorge um Tia

2016.03.22

Wir machen uns sehr-sehr große Sorgen um Tia!

Tia, ist die Rottweiler Hündin, die Jahre lang hungernd an einer kurzen Kette, inmitten ihrer eigenen Fäkalien leben musste, während an ihrem Körper zwei riesige Tumore heranwuchsen. Die Angelegenheit wurde außergewöhnlich schnell vor Gericht gebracht und der ehemalige Eigentümer des Hundes für schuldig befunden und wegen Tierquälerei verurteilt.
(mehr hierzu könnt Ihr HIER lesen.

Aber unserer Tia geht es davon leider nicht besser, im Gegenteil, sie ist in größter Not. Ihr bis zur Unendlichkeit geschwächter Organismus kann sich einfach nicht erholen und stärken, denn er muss auch gegen die zwei Tumore kämpfen. Wir wollten mit der riskanten Operation warten, bis es Tia wenigstens ein bisschen besser geht, bis sie etwas stärker wird. Aber Tia’s Organismus scheint dem Kampf nicht mehr gewachsen. Daher haben wir die Risiken mit unseren Tierärzten abgewägt und entschieden, die Operation durchzuführen. Es wurde ein frisches Blutbild gefertigt, welches leider überhaupt nicht gut aussieht, aber es scheint im Moment, dass dies das kleinere Risiko darstellt. Wenn wir noch länger warten, wird der Krebs die Hündin lebend auffressen.

Leider sehen wir sie immer seltener herumlaufen, sie frisst immer schlechter und wedelt immer seltener mit dem Schwanz, das Leuchten in ihren Augen wird immer matter. Trotzdem freut sie sich über jede Streicheleinheit und versucht daraus positive Energie zu schöpfen.

Wir machen uns schreckliche Sorgen, aber heute müssen wir es versuchen. Heute wird Tia operiert, wobei die zwei kindskopfgroßen Tumore entfernt werden sollen und wer weiß was unsere Tierärzte innen noch finden… Es kommt nicht oft vor, aber jetzt haben wir wirklich Angst und drücken so fest die Daumen, dass Tia die OP überlebt und wieder gesund wird und doch noch erleben darf, wie schön das Leben sein kann … Wir hoffen inständig dass die Hilfe für Tia nicht zu spät kam…
(Tia’s Vorgeschichte könnt Ihr HIER lesen)

Bitte denkt heute an Tia, drückt ihr die Daumen und schickt so viel positive Energie, wie Ihr nur könnt! Sie hat unglaublich schwere Tage vor sich. Wir hoffen, dass noch etwas von ihrem Lebenswillen und Kampfgeist übrig geblieben ist, der sie all die Jahre unter so schrecklichen Bedingungen hat überleben lassen!!!

Euer NOAH Tierheim Ungarn Team