Noé Állatotthon Noé Állatotthon

Bankdaten:

Empfänger: NOÉ ÁLLATOTTHON ALAPÍTVÁNY

Geldinstitut: OTP BANK RT

Adresse: H-1102 Budapest, Kőrösi Csoma stny.

SWIFT: OTPVHUHB

IBAN HU15 1176 3103 1310 6883 0000 0000

NOÉ Newsletter

Tia wurde von ihren Tumoren befreit

2016.03.29

Tia hat die erste Operation am 22. März 2016 überstanden. Es war nicht einfach. 3 Ärzte und 3 Assistenten kämpften im wahrsten Sinne des Wortes um Tia’s Leben. Wir wussten, dass die Operation sehr riskant war, da Tia so schwach und in schlechtem Zustand ist, trotzdem haben wir gehofft, dass sie die Operation gut überstehen würde.

Leider ging es dann nicht wirklich gut. Tia hat die Narkose nicht gut verkraftet. Sie wurde mit hilfe der modernsten Maschinen, Medikamente und Methoden in Narkose gelegt und operiert. Trotzdem musste sie während der gesamten OP beatmet werden. Die Lage war äußerst besorgniserregend. Während der OP wusste niemand, was passiert, wenn Tia vom Beatmungsgerät genommen wird…

Bei der OP wurden die beiden kindskopfgroßen Tumore entfernt, deren gemeinsames Gewicht mehr als 2 kg betrug. 

Gott sei Dank stabilisierte sich Tia’s Zustand am Ende der Operation und die spontane Atmung setzte wieder ein. Sie wachte langsam wieder auf. Sie hat am Abend dann sogar schon ihr kleines und großes Bedürfnis erledigt und aus der Hand ein paar Happen Futter angenommen. Ob und wie sie die vergangene Nacht überstanden hat und wie es ihr jetzt geht, werden wir Euch bald berichten. 

Wir sind wieder einmal unglaublich dankbar dafür, dass wir so ein gutes und erfahrenes Ärzteteam und Assistenten haben, denen wir voll und ganz vertrauen und die nie etwas unversucht lassen um selbst in den als hoffnungslos geltenden Fällen alles in ihrer Macht stehende unternehmen um zu helfen. 

Wie zu erwarten war, war der erste Tag nach der Operation sehr kritisch. Die arme Tia fühlte sich noch sehr schlecht. So im Nachhinein können wir zugeben, dass wir schon allein darüber glücklich waren, dass sie die erste Nacht überstanden hat…

Es machte uns Mut, dass sie ein paar Happen Futter akzeptierte und auch getrunken hat und auf eigenen Beinen hinausging um sich zu erleichtern. Am ersten Tag konnte sie allerdings noch nichts bei sich behalten und das Erbrechen schwächte sie noch mehr. 

Gestern ging es ihr dann schon ein wenig besser. Sie hat mehrmals kleine Mengen selbständig gefressen und es auch bei sich behalten. Wenn auch nur in winzigen Schritten, aber es scheint aufwärts zu gehen. 

Tia hat gestern auch schon ein wenig die Sonne genießen können. Selbstverständlich steht sie noch in der Tierklinik unter andauernder Aufsicht und medizinischer Behandlung. 

Es wurden zwei riesige Tumore von ihr aboperiert (insgesamt 2,2 kg schwer), wobei auch ihre Grundkondition sehr-sehr schlecht war. Auf dem Bild könnt ihr eine der riesigen Wunden sehen, am Bauch ist der Schnitt noch viel größer …

Es sieht jedoch so aus, dass Tia nicht aufgibt. Sie ist ein liebes und kluges Mädchen und die Mitarbeiter der Tierklinik unseres Wunderdoktors Boda haben sie schon längst in ihr Herz geschlossen. 

Tia verbrachte auch die Feiertage in der Tierklinik, aber es geht ihr immer besser! Sie hat wieder Appetit, darf jedoch auch weiterhin nur kleine Mengen auf einmal fressen. Momentan hat sie Durchfall.

Die Gewebeprobe aus den zwei Tumoren hat ergeben, dass es sich um bösartige Tumore handelte, welche vollständig entfernt werden konnten. Wir hoffen es gibt keine weiteren Tumore im Verborgenen...

Wir wollen uns im Moment allerdings darauf konzentrieren, dass es Tia besser geht und sie sich langsam erholt und ihr Allgemeinzustand verbessert werden kann.

Liebe kleine Tia, kämpfe weiter! So viele Menschen hoffen mit uns für Dich und drücken Dir die Daumen! Wir danken Euch Allen für Eure Unterstützung und die positive Energie die Ihr unserer Tia zukommen lasst!!!!

Euer NOAH Tierheim Ungarn Team