Noé Állatotthon Noé Állatotthon

Bankdaten:

Empfänger: NOÉ ÁLLATOTTHON ALAPÍTVÁNY

Geldinstitut: OTP BANK RT

Adresse: H-1102 Budapest, Kőrösi Csoma stny.

SWIFT: OTPVHUHB

IBAN HU15 1176 3103 1310 6883 0000 0000

NOÉ Newsletter

Böbe, Grimy und Timi im Glück!

2016.02.22

Die kleine Hündin Timi kam letztes Jahr mit einer schlimmen Hautkrankheit in unsere Obhut. Zu unserer großen Überraschung meldete sich schon bald eine Familie aus Deutschland, die Timi unbedingt ein liebevolles Zuhause schenken wollte. Wie sich herausstellte hatte diese Familie vor einigen Jahren schon 2 unserer Schützlinge adoptiert und im Januar 2016 zog nun auch Timi dort ein und fühlte sich sofort Zuhause.

Zu unserer großen Freude erhielten wir nun einen kurzen Bericht über unsere ehemaligen Schützlinge, den wir gerne mit Euch teilen möchten:

"Lieben NOAH Team,

Gina, unser Omahund, hat auf alle eine beruhigende Wirkung und wird von allen als Chef anerkannt.

Grimy, die Januar 2012 aus NOÉ zu uns kam, ist unsere Schmusekatze. Sie schläft oft bei uns im Bett, und will immer gestreichelt und beschmust werden. Von Grimy sind auch andere Menschen verzückt, die erste Frage ist dann immer „was bist denn du  für einer, du gefällst mir“ .

Grimy und Böbé setzen oft zum Spielen an, doch der richtige Funken ist noch nicht übergesprungen.

 

Böbé kam im Oktober 2013 bei uns an, nachdem wir sie in Ungarn besucht hatten.

Trotz einiger Bedenken hat sich Böbé vom fass-mich-bloss-nicht-an-Hund zu einer richtigen „Rampensau“ entwickelt.

Sie liegt oft im Weg und lässt uns über sich hinwegsteigen, solange man sie nicht anstarrt bleibt sie cool liegen.

Es macht ihr auch nicht aus, wenn man sie mit dem Bein zur Seite drückt, wenn sie im Weg steht, und das ist bei ihr gar nicht so einfach, wirklich schlank ist sie nicht.

Beim Füttern stößt sie uns mit der Nase an und grummelt vor sich hin, um uns zum schnelleren bedienen aufzufordern ( Wir füttern alle abwechselnd von Hand) Bei Ihr geht Liebe definitiv durch den Magen.

Wenn sie die offene Kofferaumklappe sieht, wird sie immer noch nervös, weil sie weiß, dass wir sie gleich ins Auto heben. Wenn wir es richtig machen, rudert sie nur mit den Beinen, wenn wir uns nicht genug Zeit lassen, schnappt sie in der Aufregung noch manchmal nach der Hand. Aber das ist völlig harmlos, beim Leckerlie geben ist das manchmal auch kein anders Gefühl.

Nachts kommt sie oft ans Bett und stubst uns an, dass wir sie Streicheln. Manchmal legt sie sich auch zur Seite und hebt die Beinchen, dass wir sie am Bauch streicheln können. Das dauert dann locker eine ½ Stunde.

Wenn sie sieht, dass wir einen der anderen Hunde streicheln kommt sie sofort dazu und will mitgestreichelt werden.

In der ersten Woche bei uns hat sie nach ihren Tierheimkumpels geheult, ein echt schauriges Geräusch. Nach der ersten Woche hat sie nur noch geheult, wenn Gina Gassi war, bis wir sie dann endlich auch mitnehmen konnten.

Alle fahren gerne und ohne Probleme Auto, nur bei Grimy müssen wir aufpassen, wenn sie nicht auf dem Vordersitz mitfährt gibt sie gerne mal ein Spuckerle von sich.

Mara (Timi) hat sich, wie zuvor auch Grimy und Böbé super in unser Rudel eingefügt. Wir haben Timi in Mara umgetauft, da sich Grimy und Timi ständig beide angesprochen fühlten.

Wir haben uns gleich bei einem kurzen Gassi kennengelernt und nach ein paar Metern hat sich sogar  Böbé, die sich bei fremden Hunden immer aufregt, schon an  Mara mit ihrem ausgeglichen Charakter  gewöhnt.

Bei Mara haben wir das Cortison auf eine Tablette reduziert. Um sie vom Lecken oder Knabbern abzulenken ( was nur selten vorkommt ) haben wir Ochsenziehmer verteilt, damit kann sie sich Stunden beschäftigen und ist abgelenkt.

Ihr Fell ist ordentlich  nachgewachsen, größtenteils noch als Flaum, aber an den Beinen hat sich die Elefantenhaut noch nicht zurückgebildet.

Und sie hat definitiv zugenommen!

 

Viele liebe Grüße von uns

Ines, Steffen, Gina, Grimy, Böbé und Mara."

Vielen Dank Ines und Steffan für die tollen Bilder und dafür, dass Ihr unseren ehemaligen Schützlingen so ein schönes, liebevolles Zuhause bietet!

Euer NOAH Tierheim Ungarn Team