Noé Állatotthon Noé Állatotthon

Bankdaten:

Empfänger: NOÉ ÁLLATOTTHON ALAPÍTVÁNY

Geldinstitut: OTP BANK RT

Adresse: H-1102 Budapest, Kőrösi Csoma stny.

SWIFT: OTPVHUHB

IBAN HU15 1176 3103 1310 6883 0000 0000

NOÉ Newsletter

Große Sorge um Fency!

2016.08.24

Wir sind in großer Sorge um unser Fency Baby!!!

Die kleine ist sehr-sehr krank, wahrscheinlich leidet sie an Parvoviruse und ihr Darm ist zum Stillstand gekommen! 

Alles begann vor 2 Tagen, als Fency ihr Futter erbrach. Wenn ein noch ungeimpfter Welpe sich übergibt, verkrampft sich unser Magen… Wir beobachteten die Kleine den ganzen Tag, aber es schien zunächst, als ob es doch nicht so schlimm sei. Vorgestern früh wollte sie dann jedoch nicht mehr fressen, wieder übergab sie sich und bekam blutigen Durchfall. Wir rannten sofort zum Tierarzt mit ihr, sie bekam eine Infusion und Medikamente und leider kam der Verdacht auf Parvovirose auf. Obwohl die Symptome nicht ganz typisch sind, haben wir schon aufgrund des kleinsten Verdachtes die entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen ergriffen, um unsere anderen Schützlinge zu beschützen. 

Im NOAH Tierheim Ungarn bestehen grundsätzlich sehr strenge Quarantänevorschriften. Wir sagen nicht ohne Grund, dass wir keinen Platz für noch mehr Tiere haben… Parvovirose ist eine sich sehr schnell verbreitende, für ungeimpfte Welpen höchst wahrscheinlich tödlich endende ansteckende Krankheit.

Leider hat sich Fency’s Zustand bis gestern nicht gebessert, daher haben wir sie erneut zum Tierarzt gebracht. Eigentlich hatten wir gehofft, dass der ausbleibende Durchfall ein gutes Zeichen sei, aber dann stellte sich heraus, dass es das Anzeichen für ein noch größeres Problem war. Fency’s Darm ist zum Stillstand gekommen, er arbeitet nicht mehr. Dank unserer Tierärztin wurde dieses Problem sofort erkannt. Fency bleibt jetzt in der Tierklinik zur Beobachung. Wenn ihr Darm nicht wieder in Gang kommt, dann muss der Bauch der Kleinen aufgeschnitten werden und versucht werden, den Darm per Hand zu aktivieren. Die wäre ein sehr großer Eingriff für solch ein kleines und schwaches Baby. 

Jetzt bleibt uns nichts weiter übrig als die Daumen zu drücken und zu hoffen, dass die kleine Fency es schafft! 

Euer NOAH Tierheim Ungarn Team