Noé Állatotthon Noé Állatotthon

Bankdaten:

Empfänger: NOÉ ÁLLATOTTHON ALAPÍTVÁNY

Geldinstitut: OTP BANK RT

Adresse: H-1102 Budapest, Kőrösi Csoma stny.

SWIFT: OTPVHUHB

IBAN HU15 1176 3103 1310 6883 0000 0000

NOÉ Newsletter
Fiona

Fiona

Art: Hund, Englische Bulldogge

Geschlecht: Hündin

Geboren: 2011.01.01

Angekommen: 2017.02.21

Status: Gestorben

Name: Fiona

geboren: cca: 01.01.2011

Geschlecht: Hündin

Rasse: englische Bulldogge

gerettet: abgegeben

Größe: 35-40 cm

Gewicht: 25-28 kg

Sozialverhalten:

Verhalten gegenüber Männern:
(X ) sehr gut ( ) gut ( ) ok ( ) nicht interessiert ( ) ängstlich

Verhalten gegenüber Frauen:
( X) sehr gut ( ) gut ( ) ok ( ) nicht interessiert ( ) ängstlich

Verhalten gegenüber Kindern: nicht bekannt
() sehr gut ( ) gut ( ) ok ( ) nicht interessiert ( ) ängstlich

Verträglich mit Rüden:
(x) sehr gut () gut ( ) ok ( ) nicht interessiert ( ) nein

Verträglich mit Hündinnen:
(x ) sehr gut ( ) gut () ok ( ) nicht interessiert ( ) nein

Verträglich mit Katzen: nicht bekannt
() sehr gut ( ) gut ( ) ok ( ) nicht interessiert ( ) nein

Hat bereits im Haus gelebt: nicht bekannt
( ) ja ( ) nein

Weitere Informationen:
Fiona ist eine ca. 6 Jahre alte englische Bulldoggenhündin, die von ihrem Halter in der Tötung Pápa abgegeben wurde, vermutlich weil sie ihm keinen Nutzen mehr brachte. 

Vom Charakter her ist sie ein absolut lieber und verschmuster Hund, der die Nähe des Menschen sucht und sich auch mit anderen Hunden gut versteht. 

Ihr Gesundheitszustand ist nicht gerade der Beste. Sie leidet an der für diese Rasse typischen trockene Augen Krankheit weshalb sie bis an ihr Lebensende täglich Augentropfen verabreicht bekommen muss. Ihr Sehvermögen ist sehr eingeschränkt, aber sie kann sich trotzdem sehr gut orientieren. Außerdem hat Fiona einen Tumor am Bauch, der bei der Kastrationsoperation entfernt wird. 

Da ihre Laborwerte gut waren, wurde die Kastration durchgeführt, bei der Operation wurden noch einige Tumore von ihrem Körper entfernt. Leider begannen nach dieser OP die wirklichen Probleme. Wenige Tage nach dem Eingriff wurde Fiona lustlos und wollte nicht mehr fressen. Wir eilten mit ihr sofort zum Tierarzt.

Die ersten Untersuchungen ergaben, dass ihre Nieren zum Stillstand gekommen waren. Ihre erneuten Laborwerte waren katastrophal. Sie war mehr als eine Woche in der Tierklinik. Nach anderthalb Wochen ging es langsam wiede bergauf. Ihre Werte sind nicht mehr ganz so katastrophal, sondern nur noch einfach schlecht, was trotzdem eine Verbesserung bedeutet. Sie wurde mittlerweile aus der Tierklinik entlassen. Der Kampf ist jedoch noch nicht ausgestanden, ihre Behandlung wird im Tierheim fortgeführt. 

Es ist sicher, dass sie bis an ihr Lebensende spezielles nierenschonendes Futter ein Nahrungsergänzungsmittel namens Ipakitine bekommen muss. 

Nach ihrer Genesung wartet Fiona geimpft und gechipt auf ihre Menschen, bei denen sie endlich ein liebevolles Zuhause für immer finden kann.

Englische Bulldoggen haben viele typische Erkrankungen.
Wenn Sie eine Bulldogge adoptieren wollen, sollten Sie sich dessen bewusst sein.
Fast jede Bulldogge hat Augen-, Ohr-, Zahn- und Fellprobleme.
(cherry eye, Demodex, Hühnerallergie...)
Jede zweite Bulldogge hat Rücken- oder Gelenkprobleme. (Patella Luxation, Arthrose, Spondylose, Hüftdysplasie...)
Viele Bulldoggen haben Probleme mit der Atmung.

Sie ist eine gerettete Bulldogge mit einem instabilen Gesundheitszustand. Im Moment hat sie über die Obigen hinaus keine weiteren uns bekannten gesundheitlichen Probleme, allerdings kann jederzeit eine der genannten typischen Krankheiten auftreten.
Die Gesichtsfalten und Ohren müssen täglich/wöchentlich gereinigt werden, genau wie die Zwischenzehenräume. Zudem haben Bulldoggen oft starken Mundgeruch.

Weitere Bilder von Fiona findet Ihr HIER